Arbeitslosigkeit beschafung und arbeitsmarkt
5 (100%) 1 vote

Arbeitslosigkeit beschafung und arbeitsmarkt

11

Das Thema die Arbeitslosigkeit hat aussuchte, da sie gegenwärtig aktuell ist. Jetzt gibt es in Litauen Arbeitslosigkeit. Aber mir scheint es, rechtzeitig werden wir dieses Wort vergessen. Schnell werden wir Die Europäische Union betreten und dann wird die Möglichkeit entstehen, die Arbeit legal zu bekommen.

Um zu leben müssen wir arbeiten, denn für unsere Arbeit bekommen wir Arbeitslohn. Ohne Geld kann man heute leider nicht leben. Die besten Möglichkeiten im Leben hat heute der Leute, der das Geld hat. Und der Mensch sucht nach Beschäftigung, welche Geld bringt. Aber nicht nur Geld suchen die meisten Menschen. Die Arbeit muss auch interessant sein. Es ist sehr schön, wenn die Job nicht nur Geld, sondern auch Vernügen bringt. Und natürlich suchen die Menschen nach einer Arbeitsstelle, wo die guten Arbeitsbedingungen sind. Doch es sich nicht immer ergibt, die Arbeitsstellen mit den guten Bedingungen zu finden. Der Arbeitgeber sind gar nicht interessiert, den normalen Arbeitslohn zu zahlen. Ich denke, der Arbeitsgeber den Arbeitslohn zahlen, der ihm notwendigt ist, um zu leben.

Die Leute sollen das Geld haben, um die eigene Familie zu ernähren.Das Geld brauchen wir für das tägliche Leben: Essen, Kleidung, Wohnen. Ohne Geld können wir keine Bücher haben, keine Museen besuchen, keine Reisen machen.

Aber existiert auch solcher Leute, die jahrelang die Arbeitsstellen wegen der Arbeitslosigkeit finden nicht können. Sie dürfen sich sagend über die Familie ernähren. Mir scheint dieser furchtbarte Zustand bei dem Menschen, wenn Du die Arbeit willst, kannst du aber nicht zu finden. Dann fallen die Leute in die Depression ein. Verlieren die Hoffnung, die Arbeit zu finden. Davon entstehen verschiedene Erkrankungen und der Mensch wird nicht arbeitsfähig. Es ist den Leuten, die für 40 Jahre eigen. Unbedingt denken die jungen Leute sind optimistischer. Falls es den jüngen Männern nicht erhalten wird, die Arbeit in Litauen sie nicht zu finden erleben. Viele fahren ins Ausland und finden dort die Arbeitsstellen. Unbedingt denken die jungen Leute sind optimistischer. Falls es den jüngen Männern nicht erhalten wird, die Arbeit in Litauen sie nicht zu finden erleben. Viele fahren ins Ausland und finden dort die Arbeitsstellen.

Der gewöhnliche Arbeitstag dauert heute in Litauen sowie in vielen europäischen Ländern acht Stunden lang. Die Arbeitswoche dauert also vierzig Stunden. Aber es existieren auch solche Leute, der bis 12-16 Uhr arbeiten. Für den kleinen Arbeitslohn.

Alles wissen wir, daß heute gibt es in Littauen Arbeitslosigkeit. Die Menschen freuen sich auf die beliebide Arbeitstelle. Besonders hoch ist sie Zahl der Arbeitslosen unter den Frauen und unter den Jungendlichen Ohne höchste Bildung. Die jungen Leute haben noch keine Erfahrung und deshalb werden sie nicht gleich genommen. Ausserdem sind die guten Arbeitsstellen schon besetzt, und die neuen Arbeitsstellen ercheinen während der Wirtschaftskrise nich oft.

Arbeitsmarktpolitik

Arbeitsmarkt – Markt, auf dem das Angebot an Arbeitsleistungen unselbständiger Arbeitnehmer und die Arbeitsnachfrage von Untermehmen, sttat und privaten Arbeitsgeber zussammetreffen.

Arbeitszeitverkürzung

Intensiv wird die Verkürzung der Wochen – oder Lebensarabeitszeit als Mittel der Arbeitsmarktpolitik diskutiert. Die Beurteilung fällt allerdings differenziert aus. Zum einen führt eine Arbeitszeitverkürzung mit einem auch nur teilweisen Lohnausgleich zu einer Abkehr von der produktivitätsorientieren Lohnpolitik und verschärft damit das Ausgangsproblem weiter. Zum anderen ist eine zwangsweise Verkürzung der Arbeitszeit als reine Mangelverwaltung kritisch zu beurteilen. Positiv beurteilen Arbeitsmarktökonomen hingegen den Übergang zu einer Differenzierung der Arbeitszeit gemäss den Präferenzen der Arbeitnehmer.

Qualifikation

In allem die Welteinschließlich Litauen spielt die Qualifikation der Arbeitnehmer eine grodde Rolle. Empirisch zeigt sich zudem, dass gerade gering Qualifizierte von Arbeitslosigkeit besonders betroffen sind. Hier liegt eine Aufgabe der Bilungspolitik, aber auch der Arbeitsmarktpolitik i.e. S. Vor. Besondere Programme etwa zur Verringerung ohne Ausbildung können hilfreich zur Verringerung des so genannten Mismatch sein. Mit Mismatch ist gemeint, dass die Qualifikationen der Arbeitssuchenden nicht nit dem von den Arbeitgebern nachgefragten Kenntnissen übereinstimmen.

Šiuo metu Jūs matote 55% šio straipsnio.
Matomi 665 žodžiai iš 1199 žodžių.
Siųskite sms numeriu 1337 su tekstu INFO MEDIA (kaina 0,87 €) ir įveskite gautą kodą į laukelį žemiau:
Kodas suteikia galimybę atrakinti iki 100 straispnių svetainėje ir galioja 24 val.