Brot
5 (100%) 1 vote

Brot

Erklärung:

Grundnahrungsmittel aus Roggen-, Weizenmehl oder ähnlichen stärkereichen Pflanzenpulvern, Wasser, Salz und Triebmittel. Es wird bei 200-300° gebacken. Sauerteig (aufgehobener Rohteig, der lebende Hefepilze enthält) lässt durch die von der Hefe abgeschiedenen Blasen von Kohlensäure und Alkoholdampf den Teig aufquellen.

Geschichte:

Brot gehört zu den ältesten Grundnahrungsmitteln. Diese Art der Getreidezubereitung ist in allen Kulturen der Welt bekannt. Die Vorstufe des Brotes ist der Mehlbrei, der bei vielen Naturvölkern noch heute Grundnahrungsmittel ist. Das älteste germanische Wort für Brot ist Laib. Es wurde zunächst in Alteuropa(um 2000 v. Chr.) durch Weizen und Hirse verarbeitet und auf dem Herd gebacken.

Im Zuge der Industrialisierung änderten sich die Ernährungsgewohnheiten bei uns. Brot war immer noch Grundnahrungsmittel, bestand aber im Gegensatz zu den früheren Broterzeugnissen, jetzt aus weißem Mehl – dem Stärkekörper des Getreidekorns ohne Keimling und Randschichten. Es ist deutlich minderwertiger als Vollkornbrot.

Brot hat sich bei uns in den letzten Jahren vom Grundnahrungsmittel zum Genussmittel gewandelt. Galt früher der Grundsatz: Je geringer das Einkommen, desto höher der Brotverzehr, ist es heute umgekehrt. In Familien mit hohem Einkommen wird 16% mehr Brot gegessen als im Durchschnitt. An Auswahl besteht dabei kein Mangel: Deutschland führt mit ca. 300 Brotsorten in Europa das größte Sortiment.

Šiuo metu Jūs matote 59% šio straipsnio.
Matomi 220 žodžiai iš 372 žodžių.
Siųskite sms numeriu 1337 su tekstu INFO MEDIA (kaina 0,87 €) ir įveskite gautą kodą į laukelį žemiau:
Kodas suteikia galimybę atrakinti iki 100 straispnių svetainėje ir galioja 24 val.