Die farbe im wohnraum die psichologische wirkung der farbe
5 (100%) 1 vote

Die farbe im wohnraum die psichologische wirkung der farbe

E

ine Wohnung oder ein Zimmer richten wir oft selbst ein. Die wichtigsten Mittel, die das Interieur der Wohnraume zu gestalten helten, sind Mobel, Farben (Malen) und die Beleuchtung.

Von der Farbe hangt das Aussehen des Raumes am meisten ab. Die Farbe ist auch am leichtesten zuganglichesMittel oder der Wohnumgegungsgestaltung. Die Fenster, Turen und Mobel sind gewohnlich von ganz traditionellen und neutralen Farben.

Es ist schwierig,aber auch manchmal zu teuer, sie zu wechseln(z.B.: neue Mobel zu bestellen, die auch man farbig herstellen kann, aber grelle Mobel werden bald langweikig)

Die am leichtesten wechselbare Teile des Wohninterieurs ist die Farbe der Wande und des Fusbodens. Von der Farbe hangt vieles ab: sie kann einen Eindruck der Kalte oder der Gemutlichkeit, Sterilitat und des Kompharts, die allgemeine Atmosphare des Raumes schaffen, die Individualitat befonen. Die Farben des Interieurs konnen auch sls das Mittel der Selbstauserung eines Menschen sein, obwohl die zu grose Originalitat nicht immer zweckmasig ist. In den Wohnraumen wird die Farbe nie beschrankt betrachtet, weil die Farben von wanden, der Decke und anderen Sachen beeinflussen einander. Das ist das Farbrnklima des Interieurs. Die Farbe der Wande soll zu den Farben des Bodens, der Draperien und Mobel passen. Der Raum wird etwa von den Beziehungen der Tone geformt: die kontrastvollen ihn verkleinern und die nuancenreiche ihn -vergrosern.

Nach der psychologischen Wirkung konnen die Farben in zwie Grupengeteilt werden. Das erste Gruppe sind die einfachen, klaren, grellen Farben, die kontrastvollen Ubereistimmungen, Zu der zweiten Gruppen gehoren die komplizierten, unklaren (hellen, ungrellen, dunklen, achromatischen) Farben und ihre Schattierungs ubereinstimmun.

Der Einfluss der Farben von der ersten Gtuppe ist aktiv. Sie haben die Leute der gesunden Nervensysthem gern. Das sind Kinder, Jugendliche, Bauem, die Leute, die bei der physischen Arbeit tatig temperamentvoll und offener Natur sind. Diese Farben betrachtet man in der Volkskunst, Jugendmode, im Kinderschaffen und in der Avangarde.

Die Farben der zweiten Gruppe wecken eine komplizierte, vielbedeutende Laune. Sie haben die Menschen im mittlerenalter die Alten und Intelligenz. Das sind Leute der muden oder schwachen Nervensysthem. Die Fulle von diesen Farben bemerkt man in der Kleidung der alten Leute, in den Interieurs von Intelligenten u.s.w.

Um ein modernes Interieur zu schaffen, wahlen die Menschen, ihrer Meinung nach, ohne viel zu denken, fur die Gestaltung der Wande die weise Farbe: fur Farbstoffe, Tapeten oder Platten. Ohne Zweitel verleiht die weise Farbe der Wande fur den Raum den Eindruck der Sauberheit, Geraumigkeit. Aber so ein Interieur ist oft “kalt”, ungemutlich, zu viel steril und erinnert weniger einen Wohnraum, mehr aber das Interieur eines Buras.

Wen man mit Weis die Wande bestreicht, muss man die Aufmerksamkeit auf die Oberflache der Wand, auf ihre Faktur,sehenken. Ist die Wand nicht ideal gllat und hat ein ganz ungenaues Relief, so passt das Weis am besten. Die darauf fallenden Schatten verleihen irgendwelche Schattierungen.



Die rote Farbe erregt, stimuliert, weckt die Energie eines Menschen, aber bald ermuden und fur empfindliche Leute fordert eine Erregung heraus. Passend sind einzelne Teile der

roten Farbe wie eine Tischlampe, Vase. In den Kinderzimmern oder Spielzonen

Šiuo metu Jūs matote 50% šio straipsnio.
Matomi 511 žodžiai iš 1021 žodžių.
Peržiūrėkite iki 100 straipsnių per 24 val. Pasirinkite apmokėjimo būdą:
El. bankininkyste - 1,45 Eur.
Įveskite savo el. paštą (juo išsiųsime atrakinimo kodą) ir spauskite Tęsti.
SMS žinute - 2,90 Eur.
Siųskite sms numeriu 1337 su tekstu INFO MEDIA ir įveskite gautą atrakinimo kodą.
Turite atrakinimo kodą?
Po mokėjimo iškart gausite atrakinimo kodą, kurį įveskite į laukelį žemiau:
Kodas suteikia galimybę atrakinti iki 100 straispnių svetainėje ir galioja 24 val.