Die mahlzeiten
5 (100%) 1 vote

Die mahlzeiten

Die Mahlzeiten

Es ist nun mal so auf der Welt, das man essen muß, wenn man leben will. Man steht morgens auf, und schon denkt man an das erste Essen des Tages, an das Frühstück.

Das gesunde Frühstück soll nicht schon morgens den Körper belasten. Bohnenkaffee, Tee, Kakao, vor allem Eier, Schinken und Wurst soll man lieber nicht zum Frühstück wählen. Als Getränk bevorzuge man Milch oder Kräutertee, am besten ungesüßt oder mit Honig. Bewährt und eingebürgert hat sich in der letzten Zeit als Obstdiätspeise das Müsli. Man kann auch frisches Obst genießen oder frische Obst- und Gemüsesäfte, von denen der Tomatensaft besonders bevorzugt wird. Zum gesunden Frühstück gehören weiter Vollkornbrot mit Butter, Honig, Marmelade oder Gelee.

Die Appetitlichkeit einer Mahlzeit hängt nicht nur von der Auswahl der Speisen und ihrer schmackhaften Zubereitung ab, sondern auch von der Art, wie sie genossen wird. Die Mahlzeit sollte man nicht hastig verschlingen.Alle Nebenbeschäftigungen, wie Zeitunglesen oder Fernsehen sind ausgeschlossen. Dann kann das beste Essen nicht bekömmlich sein. Ruhe und Entspannung sind unerläßliche Bedingungen. Das Essen muß den Geruchsinn und das Auge erfreuen. Das Bestreuen mit frischer Petersilie oder Schnittlauch, das Umranden mit Gurkenscheiben, Radischen oder Tomatenschnittzen gehören genauso zur Kochkunst wie der schön gedeckte Tisch.

Šiuo metu Jūs matote 60% šio straipsnio.
Matomi 234 žodžiai iš 393 žodžių.
Siųskite sms numeriu 1337 su tekstu INFO MEDIA (kaina 0,87 €) ir įveskite gautą kodą į laukelį žemiau:
Kodas suteikia galimybę atrakinti iki 100 straispnių svetainėje ir galioja 24 val.