Notruf
5 (100%) 1 vote

Notruf

Notruf

Gestern am Nachmittag ging ich nach der Schula nach Hause zurück und sah meine Wohnung offen. Ich war sehr aufgeregt und rief die Polizei an. Ich erzählte über den Diebstahl. Die Polizisten kamen sofort. Es waren drei Männer. Sie fragten mich nach den Umständen. Ich erzählte alles, und wir traten zusamen in meine Wohnung. Die Polizisten luden noch zwei Zeugen ein, das waren meine Nachbarn. Die Diebe stahlen einen Japanischen Rekorder, Player, 1O Kassetten, einen Goldring, Goldohrringe und Tausend Litas. Ich schrieb die schriftliche Erklährung, und die Polizisten versprachen alles aufmerksam zu untersuchen. Sie gingen weg, und ich konnte mich noch lange nicht beruhigen. Das war sehr unangenehm.

Heute fühle ich mich sehr schlecht. Am Morgen hatte ich hohes Fieber, mein Kopf tat mir Weh. Der Hals war rot, ich konnte nicht schlucken und hustete, und keine häuslichen Mittel halfen mir dabei. Ich mußte dringend einen Arzt anrufen. Ich rief die Poliklinik an und fragte, ob mein Internist Sprechstunde hat. Die Angestellte befragte mich ausführlich über meine Gesundheit und riet mir den Doktor nach Hause einzuladen. Sie kommt am Nachmittag und untersucht mich. Ich habe Grippe. „Komplikationen sind möglich. Sie müssen ein Paar Tage im Bett bleiben“, sagte die Ärztin und schrieb mir ein Rezept. „Wenn die Tabletten nicht helfen, bekommen Sie Injektionen. In drei Tagen kommen Sie wieder zur Sprechstunde. Gute Besserung“, sagte Frau Doktor. „Vielen Dank. Auf Wiedersehen“.